Was ist Holz?

Table of contents

Wissenswertes über Holz von DE-PACK

Von Natur aus erfolgreich. Gewachsen an Herausforderungen.
Holz ist als ökologisch nachhaltiger Verpackungsstoff gefragt, weil es vielseitig verwendbar, stabil und oft langlebig ist!

Holz zählt zu den nachhaltigen Rohstoffen, ist bei geringem Energieeinsatz leicht zu verarbeiten, als Schnittholz, als Furnier, als Holz-Werkstoff oder als Faserstoff (für die Herstellung von Papier, Pappen und Kartons) sehr gut für Verpackungszwecke geeignet.

Erfahren Sie was den Rohstoff Holz so wertvoll macht

Vom einfachen Briefumschlag aus Papier, über raffiniert konstruierte Faltschachteln und Kartons für Verkaufs- und Versandverpackungen, bis hin zu Transportkisten für schwere Güter (Beispiel: DE-CasePack) ist Holz ein bewährter Werk- und Packstoff. Im Transport gefragt sind beispielsweise Vollholz-Kisten aus Brettern, Holzkisten aus furnierten Hölzern oder Span, Holzverschläge, leichte und dennoch sehr stabile Faltkisten aus Sperrholz (mit einem Deckel aus Sperrholz und / oder Stahlrahmen als Zusatzsicherung), genormte Mehrweg- oder gesondert gefertigte Einwegpaletten aus Holz, die passenden Aufsatzrahmen für die Paletten, ergänzende Stapel-Ecken und viele andere Verpackungslösungen mehr, oft noch mit anderen Stoffen wie Schaumstoffen oder Kartonagen kombiniert. Vorteilhaft und überzeugend wirkt, dass Holzerzeugnisse nach deren Verwendung dem Recycling (Beispiel: Sekundärfaser-Einsatz in der Kartonproduktion) oder der stofflichen Verwertung (Beispiel: Energiegewinnung durch Verbrennen) zugeführt werden, in vielen Fällen aber auch lange Lebenszyklen durchlaufen (Beispiel: Holz-Paletten im Mehrwegsystem). Verpackungen aus Holz und aus Holzerzeugnissen sind ökologisch gut vertretbare Lösungen, die zugleich den Vorteil eines ausgewogenen Verhältnisses von Preis und Leistung bieten.

Ein Alleskönner der Verpackungs-Branche und auch für schwerste Belastungen gewappnet

Natürlich gewachsenes Holz ist ein Stoff, der aus Fasern besteht. Wie stark der Faserverbund ist, wird durch die Holzsorten definiert, die unterschiedliche Faserlängen haben. Die Fasern entscheiden mit darüber, wie reißfest das Holz oder das spätere Holzerzeugnis ist (Beispiel: Kraftpapier aus Sulfatzellstoff, das fest und strapazierfähig ist). Generell aber ist Holz ein Stoff von geringer Dichte, zugleich steif und fest, also robust, um es auch mit schweren Transportgütern (etwa im Maschinenbau oder in der Luft- und Raumfahrtindustrie) aufzunehmen. Holzkisten für Maschinen und Maschinenteile können beispielsweise einen sicheren Transportweg garantieren; Paletten aus Holz auchim Mehrwegsystem preisgünstig und effizient Lasten aufnehmen und deren Beförderung sichern. Holz lässt sich ausgezeichnet verarbeiten, ist widerstandsfähig und dämpfend bei Stößen. Das Material ermüdet auch unter Lichteinwirkung nicht so rasch wie beispielsweise einige Kunststoffe. Mit der entsprechenden Ausrüstung (IPPC-Behandlung, Begasung und / oder Hitze) versehen, die Schädlingsbefall verhindert, sind Verpackungslösungen aus Holzauch für besonders sensible Bereiche denkbar (Beispiel: Paletten für medizinische Zwecke).  

Über die Vielfältigkeit des nachwachsenden Rohstoffes

Neben Vollholz (etwa für Koffer und Gefahrgut-Kisten) spielen die vielen Erzeugnisse aus Holz, darunter Papiere, Pappen und Kartons, aber auch reine Füllstoffe (so zum Beispiel: Holzwolle, geschredderte Wellpappe), eine große Rolle beim ästhetischen Verpacken: Kassetten, Etuis, Displays und Verkaufshilfen bereichern das Geschäft (bis ins Detail ausgefeilt designte Verpackungen für Verkaufszwecke bietet Ihnen zum Beispiel das Angebot von DE-PremiumPack). Verpackungen für Wein, Spirituosen, Tee, Kaffee, Schmuck, Münzen, Kosmetik, Parfüm, medizinische Geräte und viele mehr basieren auf dem Werkstoff Holz. Das Produktmarketing profitiert von einer Vielzahl an Möglichkeiten und Veredelungen. Schatullen, Etuis und individuell konzipierte Kassetten dienen z. B. repräsentativen Zwecken bei der Firmenwerbung, wie auch speziell designte praktische Holz-Koffer für den Außendienst von Unternehmen interessant sind.

Einweg | Mehrweg | Recyclebar | Ökologisch | Ökonomisch | Vielseitig | Edel | Praktisch | Branchenunabhängig | Effizient | Nachhaltig
Wir von DE-Pack zeigen Ihnen, das Holz mehr ist als nur Schlagworte.

Ganz gleich, welches Argument im Vordergrund steht - Verkaufen, sicheres Verpacken oder "nur" geschütztes Lagern oder Befördern - Holz und Holzerzeugnisse sind die richtige Wahl, wenn zum Beispiel eine gesunde Ökobilanz angestrebt wird. Schonend für die Wälder wirkt sich aus, dass auch Abfall- und Bruchhölzer von Nadel- und Laubbäumen für die Herstellung von Verpackungslösungen (im Einweg- und Mehrwegsystem) verwendet werden.

DE-PACK bietet eine Vielzahl von Verpackungslösungen, für die Holz der ideale Werkstoff ist. Dies sind beispielsweise:

Holz-Boxen und -Behälter als Symbol der Stärke

Eine Box ist definitionsgemäß ein kastenförmiger Behälter, der in der Regel mit einem Deckel verschließbar ist. Das bedeutet im Umkehrschluss: "Behälter" kann als Überbegriff für eine Vielzahl von weiteren Verpackungsvarianten angesehen werden, die allesamt - hier im speziellen Fall aus Holz - gefertigt sein können, beispielsweise Container, Regal-Lagerkästen, Kisten (so auch mit Metall-Beschlägen, -Umreifungen) und (robuste, aber luftdurchlässige) Steigenfür Obst oder Gemüse. Eine Box ist im Großen wie im Kleinen denkbar, abhängig vom zu schützenden Packgut. Kleine und edle Boxen spielen im Verpackungsdesign eine Rolle, im industriellen Alltag sind aber die starken Allrounder von DE-PACK gesucht; beispielsweise Transportboxen aus Holz, die ringsum fest verschlossen werden - und vorzugsweise für voluminöse und / oder schwere Güter eine ideale Verpackung darstellen. Die Angebote von DE-PACK können bei Bedarf mit Lösungen aus Wellpappe kombiniert werden. Oft satteln Konstruktionen aus Wellpappe auch nur auf genormten oder maßgefertigten Paletten aus Holz auf. Die Vorzüge von Behältern - leichte Stapelbarkeit, Nestbarkeit, Strapazierfähigkeit und (wenn möglich) genormte Verwendung - gelten gleichermaßen für Holz-Verpackungen, die DE-PACK anbietet, jedoch entscheidet der Einzelfall darüber, welche Werkstoffe wirklich für ein Packgut geeignet und günstig ist. Holz gilt - wenn es nicht Witterungseinflüssen ausgesetzt wird - als sehr robuster und langlebiger Werkstoff, der oft auch für den Mehrwegeinsatz taugt. Neben der Veredelungsfunktion im Verpackungsdesign, gilt Holz als eine gute Wahl, wenn es um die Stabilität, die Robustheit der Transporthülle und schwere, voluminöse Güter geht (Beispiel: Schwerlastbox von DECase-PACK). Die Branche "Maschinenbau" ist ein gutes Beispiel dafür, dass Transportverpackungen aus Holz es selbst mit "komplexen" Erzeugnissen aufnehmen. Sonderlösungen - maßgerecht gefertigt - empfiehlt DE-PACK ebenso, wie Holz-Boxen und -Behälter für weitaus alltäglichere Verpackungszwecke (Beispiel: Musikinstrumente wie Blockflöten können in einer Klappbox aus Holz an den Handel ausgeliefert werden).

Transport-Boxen als Reisebegleiter ins "gelobte Land"

Holz ist ein idealer Werkstoff für Ein- und Mehrweglösungen, die es gerade mit schwierigen und weiten Transportwegen sehr gut aufnehmen: vorteilhaft in Zeiten der Globalisierung. Neben Lösungen aus Metall und Kunststoff, sind Holz-Verpackungen die bevorzugten Transporthilfen für die Straße (stabile Ladung, exzellente Raum-Ausnutzung, robuster Komfort), den Seeweg (fest, sehr gut stapelbar, von hoher Tragfähigkeit) und auch spezielle Luftfracht (Holz-Leichtkonstruktionen sparen Kosten). Viele Neuentwicklungen, Optimierungen und Ergänzungen erweitern stetig das DE-PACK-Angebot an hochwertigen Holz-Transportboxen und Kombinationslösungen (etwa mit Wellpappe). Die Boxen von DECase-PACK sind standardmäßig bereits für sehr viele Zwecke geeignet - oder sie können sogar eigens dafür ausgerüstet werden. Nicht nur an der hohen Stapelfähigkeit der Boxen, individuellen Ausführungen und Größenvarianten feilen die Experten von DE-PACK. Individuell gefertigte Faltkisten aus Holz sind zum Beispiel ausgezeichnete Automotive Verpackungslösungen. Doch auch Branchen wie die Möbel-Industrie, der Maschinenbausowie die Antriebstechnik und Motorentechnik profitieren von Holz-Verpackungen, die nicht nur Teile und Ersatzteile hundertprozentig gesichert auf die Reise schicken, sondern auch hochkomplexe Industriegüter, die vor Ort sofort einsatzfähig sein sollen.

Knol→Collection

Mehr erfahren...

– Derzeit nichts ausgewählt –